Die Nikomachische Ethik gilt nicht nur als ein Hauptwerk von Aristoteles, sie ist auch eines der wichtigsten und einflussreichsten Werke der Ethik überhaupt. Dabei versteht Aristoteles die Ethik weniger als Theorie der moralischen Pflichten, sondern als praktische Anleitung zum guten Leben. Alle wollen glücklich sein, stellt Aristoteles zu Beginn fest. Aber wie werden wir glücklich? Aristoteles’ Buch ist ein Lebensratgeber, der verschiedene Wege zum Glück vorstellt und beurteilt. Aber auch moralphilosophische Fragen werden von ihm aufgeworfen, so etwa die Frage danach, was Gerechtigkeit ist. Wir können in dem Seminar nicht die gesamten 300 Seiten der Nikomachischen Ethik diskutieren, aber doch einen großen Teil davon. Die Argumente von Aristoteles sollen dabei geprüft werden – stets mit Blick darauf, was er uns heute noch zu sagen hat.